Über mich


Ich bin Ricarda Luschtinetz und arbeite seit 17 Jahren leidenschaftlich gern mit Familien. In 11 Jahren Freiberuflichkeit habe mehr als 700 Familien in unterschiedlichsten Lebenslagen begleitet und durfte eine Unterstützerin sein, wenn Paare zu Familien werden. Nach meiner Ausbildung zur Hebamme führte mich mein Berufsleben zunächst in die klinische Geburtshilfe; ich begleitete dort zahlreiche Familien rund um die Geburt und besuchte Sie zeitnah im Wochenbett zu Hause. Seit ich im August 2006 die glückliche Mutter eines kleinen Mädchens werden durfte, bin ich freiberuflich tätig und konnte zusätzlich zu meinem Fachwissen auch aus meinem ganz persönlichen Erfahrungsschatz schöpfen.

2007 entschloss ich mich, die einjährige Zusatzausbildung zur Familienhebamme zu absolvieren und begleite Familien sehr gerne auch in belastenden Lebenssituationen. Die Leidenschaft für die Beratung und das Coachen war geweckt. Auch die Begleitung der Familie als Hebamme ist daher inzwischen für mich viel intensiver geworden, hat ihren Fokus im Stärken eigener intuitiver Fähigkeiten und geht deutlich über Gewichtskontrolle und Stillberatung hinaus. Sehr gerne begleite ich Paare deshalb von Beginn  der Schwangerschaft an, begleite Sie bei unerwarteten Schwangerschaften, Fragen zur Pränataldiagnostik und den natürlichen Zweifeln rund um den neuen Lebensabschnitt. Auch beim zweiten oder dritten Kind ist dieser Prozess intensiv und braucht eine feinfühlige Begleitung, gerade im Hinblick auf die großen Geschwister. Seit ich im August 2009 unseren kleinen Sohn zur Welt brachte, weiß ich wie wunderschön und und abenteuerlich, aber auch anstrengend so eine Geschwisterschaft sein kann.


2012 – 2016 studierte ich berufsbegleitend Soziale Arbeit an der Hochschule Fulda. Kurz nach meinem Abschluss des Studiums arbeitete ich bis Dezember 2018 im Amt für Kinder, Jugend und Familie des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt im Team der KoKi (Koordinationsstelle Netzwerk Frühe Kindheit) und des Pflegekinderdienstes. Ich durfte sehr viel lernen, neue Menschen und auch  ganz andere Beratungssituationen kennenlernen. Nun ist es mein Wunsch, wieder intensiver und näher mit Familien zu arbeiten, als ich es in der öffentlichen Jugendhilfe konnte. Als Sozialpädagogin unterstütze ich Sie gern in schwierigen Lebenslagen, berate Sie einfühlsam und unterstütze Sie, Ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen. Ab Oktober 2020 beginne ich deshalb auch ein Masterstudium der Sozialen Arbeit mit dem Schwerpunkt Beratung und Therapie.


Darüber hinaus setze ich mich ehrenamtlich als Kreissprecherin der Hebammen in Erlangen für bessere Arbeitsbedingungen ein und arbeite als Koordinatorin der Hebammenzentrale in Erlangen.


Qualifikationen

 Abitur
 Hebammenausbildung
 Klinische Geburtshilfe

 Ausbildung zur Familienhebamme
 Freiberufliche Arbeit als Hebamme und Familienhebamme
 Studium der Sozialen Arbeit B.A. Hochschule Fulda

 Sozialpädagogin am Landratsamt Erlangen-Höchstadt (KoKi, Pflegekinderdienst)

 Koordinatorin in der Hebammenzentrale Erlangen-Höchstadt und psychosoziale Beratung

 ab 10/2020 Masterstudium Soziale Arbeit - Beratung und Therapie



Fortbildungen
Begleitung bei Diagnose in Pränataldiagnostik und Begleitung von Familien mit Sternenkindern
Junge Mütter in der Schwangerenberatung
Stabilisierung von Mädchen und Jungen mit Traumaerfahrung
Deeskalationstraining - Grenzen setzen
Pflegekinder - Trauma und Chance
Kompetenter Umgang mit herausfordernden Gesprächs- und Beratungssituationen

Schwangerenvorsorge, Kurse für Hebammen, regelmäßige Erste Hilfe